Eure Tipps und Tricks, um eine Kursidee vorab zu testen?

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
JanTissler
Wegweiser:in Wegweiser:in
Wegweiser:in

Eure Tipps und Tricks, um eine Kursidee vorab zu testen?

Hallo allerseits,

 

eine Sache, die mich in Sachen Kurserstellung aufhält, ist der enorme Zeitaufwand bei unsicherem Ausgang. Insofern möchte ich zu gern Mittel und Wege finden, um eine Kursidee möglichst früh zu testen. Damit ich weiß, ob sich die Mühe potenziell lohnt. Da wäre ich sehr gespannt auf eure Ideen und Erfahrungen.

 

Natürlich gibt es die Standards:

 

  • Bei Google nach dem Thema suchen und schauen, ob es dort Anzeigen gibt
  • Bei Amazon nach Büchern zum Thema suchen
  • Udemys „Einblicke“-Funktion und Suche nutzen

Damit bekommt man ja schon ein ganz gutes Gefühl. Dann gibt es noch etwas aufwändigere Dinge, über die ich gelesen aber noch nicht ausprobiert habe:

 

  • Komplette Werbe-Landingpage für den Kurs anlegen und bewerben. Newsletter-Formular einbauen. Schauen, wie viel Interesse es gibt. Eventuell die Newsletter-Empfänger auch für Marktforschung über kurze Umfragen nutzen.
  • Kostenlose Webinare zum Thema veranstalten und dadurch einerseits das Interesse einschätzen und aus den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen.

Die beiden Ideen haben jeweils den großen Vorteil, dass man auch mehr darüber lernt, wie man den Kurs ausrichten sollte und was darin unbedingt vorkommen muss.

 

Was gibt es noch, das sich bei euch bewährt hat oder das ihr spannend findet und gern einmal ausprobieren möchtet?

2 ANTWORTEN 2
rene-buhling
Community Champion Community Champion
Community Champion

Hi, ich hatte es in der Vergangenheit so gemacht: 

  • kurze (ca. 3Min) Google-Umfrage erstellt
  • darin 5 Themen genannt (jeweils Titel, kurz beschrieben) und Interesse dazu abgefragt in der Form "interessant ... nicht interessant"
  • zudem gab es ein Freitextfeld für eigene Themen-Vorschläge, was auch ein interessantes Bild der Teilnehmer ergab
  • Bei der Gelegenheit hatte ich noch einige Rahmendaten wie Alter und Vorwissen abgefragt
  • Den Link zur Umfrage habe ich dann als Kursnachricht in den Kurs eingestellt.

 

Beispiel: 

udemy-umfrage-beispiel.png

Es kamen sehr interessante und überraschende Erkenntnisse dabei raus. Wichtig ist, auch hinsichtlich der Konformität mit Udemys Vorstellungen, dass die Umfrage anonym ist

 

Das funktioniert natürlich nur, wenn Du schon (genügend) Teilnehmer hast und auch dann wird nur ein kleiner Bruchteil teilnehmen. Ab ca. 65 Antworten scheint es einigermaßen repräsentativ zu werden. Da ich die Umfrage über eine lange Zeit (Monate) hab laufen lassen, kam noch ein vielfaches an Antworten hinzu, doch die Ergebnisse insgesamt sind praktisch gleich geblieben. Um die Tendenzen für Themen abzuprüfen, funktioniert das recht gut. 

 

 

JanTissler
Wegweiser:in Wegweiser:in
Wegweiser:in

Sehr gute Idee und ich habe mit WPForms bei mir auf der Website schon ein passendes Tool eingerichtet. Den Schritt war ich mal gegangen, um da mehr Flexibilität zu haben und weil nicht jeder ein Google-Formular nutzen mag. Es ist auch praktisch, dass man die Formulare überall auf der Website einbauen kann und die Ergebnisse direkt im Backend landen. Hat sich inzwischen bewährt.

 

Das habe ich mir auf jeden Fall mal notiert! Werde ich ausprobieren 🙂

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Diskussionen
Hier kannst du dich zu verschiedenen Strategien austauschen und deine Erfahrungen bei Kurserstellung, Marketing und Kursmanagement posten.