Lerne, wie du deinen Videoproduktionsprozess transformieren kannst!

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
MarinaT
Community Manager
Community Manager

Lerne, wie du deinen Videoproduktionsprozess transformieren kannst!

Hey hey,

 

Wir verstehen die zeitaufwendige und stressige Natur der Videoproduktion, deshalb hat unser erfahrener und erfolgreicher Dozent, Mark Lassoff (mit über 300.000 Kursteilnehmern), großzügig seine Einblicke in die Transformation des Prozesses innerhalb unserer Community geteilt.

 

Bist du bereit, seine wertvollen Tipps zu entdecken?

 

 

MarinaT_3-1714051615090.png

 

 

 

Das Problem bei der Videoproduktion

 

Ich weiß aus erster Hand, wie zeitaufwendig und teuer die Videoproduktion sein kann. Es scheint, als gäbe es eine Million Dinge zu beachten, und wenn etwas schief geht, kann das eine echte Kopfschmerzen sein. Deshalb freue ich mich, ein Planungstool mit dir zu teilen, das deine Produktionszeit und -kosten um 50% reduzieren kann.

 

Ohne ordnungsgemäße Planung und Organisation können wir uns verloren fühlen und wertvolle Ressourcen verschwenden. Hast du dich jemals den Kopf zerkratzt, während du versuchst herauszufinden, was als Nächstes zu tun ist, oder Arbeit erneut zu machen, die beim ersten Mal nicht korrekt erledigt wurde? Es ist frustrierend und kann zu erheblichen Verzögerungen und erhöhten Kosten führen.

 

Aber fürchte dich nicht, mein Freund!😊 Mit dem richtigen Planungstool können wir Arbeitsabläufe optimieren, die Kommunikation verbessern und Produktionszeit und -kosten reduzieren. Stell dir vor, du hast einen klaren Aktionsplan, weist Aufgaben an Teammitglieder zu und verfolgst den Fortschritt in Echtzeit. Das ist ein Gamechanger!

 

Also, wenn du genug von Kopfschmerzen hast und Zeit und Geld sparen möchtest, probiere dieses Planungstool aus. Ich verspreche dir, du wirst es nicht bereuen!😊

 

 

Bevor du beginnst:

 

Um auf eine Vorlage für das in diesem Artikel besprochene Videoplanungstool zuzugreifen, öffne die Vorlage und klicke auf Datei -> Kopie erstellen. Du musst bei deinem Google-Konto angemeldet sein, um eine Kopie der Vorlage zu erstellen. Von dort aus kannst du sie bei Bedarf in Excel exportieren.

 

 

Das Tool: Videoplanungstool

 

Ich bin ein großer Verfechter davon, Zeit im Vorproduktionsprozess zu verbringen. Ein gründlicher Prozess, den du jedes Mal wiederverwendest, wird dir mehrere Effizienzen bringen, sobald du ihn übernommen hast.

 

Jede Stunde, die du im Vorproduktionsprozess verbringst, kann dir zwei Stunden - oder mehr - teurer Produktionszeit ersparen. Denke daran, dass der teuerste Teil des Produktionsprozesses, Produktion und Postproduktion sind - daher ist es sinnvoll, Zeit im vergleichsweise günstigen Vorproduktionsprozess zu verbringen, wenn dies Zeit in den teuren späteren Phasen der Produktion spart. Die Vorproduktion wird oft vernachlässigt, weil sie nicht sexy ist.

 

Vorproduktion ist Planung, Tabellenkalkulation und Schreiben. Diese Aktivitäten sind nicht der Grund, warum wir Videoproduzenten geworden sind, aber sie machen uns zu guten Videoproduzenten.

 

Ich denke gerne an meinen Produktionsprozess wie folgt: Vorproduktion: Plane den Produktionsprozess Szene für Szene mit dem Instruktionsvideoplanungsdokument. Produktion: Filme das Video und erstelle die Assets gemäß dem erstellten Dokument. Postproduktion: Montiere das Video und die Assets gemäß dem erstellten Dokument.

Wenn der Prozess übermäßig vereinfacht erscheint: Gut!

Prozesse, die von vielen Einzelheiten belastet sind, neigen dazu, langsamer zu sein, teurer zu sein und bringen oft kein besseres Ergebnis.

 

 

Schritt 1: Plane dein Szeneninventar

 

Wenn du das Videoplanungsdokument verwendest, ist das allererste, was ich tue, ein Inventar von Aufnahmen zu erstellen, die ich in der Produktion verwenden werde. Du kannst dir diese Szenen als "Bildschirmlayouts" vorstellen, die wir in der Videoserie verwenden werden.

 

Um die Zuschauer zu engagieren, empfehle ich, alle 15 Sekunden etwa eine Aufnahme zu ändern. Zuerst mag das viel erscheinen, aber das ist entscheidend, um zu verhindern, dass die Zuschauer müde werden und beim Ansehen deines Videos abschalten.

 

Schau dir die durchschnittliche Fernsehsendung an und beobachte, wie oft sie Aufnahmen wechseln. Du wirst feststellen, dass die großen Netzwerkproduzenten alle 3-5 Sekunden Aufnahmen oder Perspektiven wechseln. Sie tun dies, weil es das Publikum engagiert. Viele Lehrvideos werden mit einer einzelnen Aufnahme des Dozenten und/oder Folien gedreht. Wie denkst du, dass dies im Vergleich zu den Medien, die die Zuschauer auf HBO sehen, wirkt?

 

Ich habe ein Beispiel-Inventar von 10 Aufnahmen in der Vorlage für das Videoplanungstool platziert.

 

MarinaT_0-1714051099620.png

 

 

Du könntest verschiedene Arten von Aufnahmen oder eine unterschiedliche Anzahl von Aufnahmen haben, je nach Art des Videos, das du drehst. Das bereitgestellte Beispiel ist für einen acht Videos langen WordPress-Kurs mit einem Live-Dozenten und Screencast-Videos.

Wenn du ein Video über Arbeitssicherheit erstellst, würdest du wahrscheinlich B-Roll-Aufnahmen und mehr Infografik-Aufnahmen in dein Inventar aufnehmen.

 

Wichtig ist, dass deine Aufnahmeselektion in diesem Stadium der Vorproduktionsplanung nicht willkürlich ist. Deine Aufnahmeselektion hängt eng mit dem Schulungsthema und den verfügbaren Videoressourcen zusammen. (Hier setzt du deine Lehrdesigner-Mütze auf!)

Ich empfehle, für jede Aufnahme beim Erstellen deines Aufnahmeinventars offensichtliche, beschreibende Titel zu erstellen. Ich verwende eine abgekürzte Version des Aufnahmetitels für die Bildassets, die jeder Aufnahme entsprechen. Wenn dein Video komplex ist und viele verschiedene Arten von Aufnahmen enthält, ist es hilfreich, deine Aufnahmenvorlagen anhand ihres Dateinamens zu identifizieren.

 

 

Schritt 2: Plane deine Videosequenz

 

Wenn mein Szeneninventar fertig ist, ist es Zeit, mit der Planung meiner Videosequenz fortzufahren. Während dies für ein eigenständiges Video nicht notwendig ist, ist es für eine Serie von Videos ein wesentlicher Prozess. Dieser Planungsprozess liefert im Wesentlichen meinen Kursüberblick.

 

MarinaT_1-1714051199181.png

 

Für jedes Video in der Serie entwickle ich zunächst einen Titel und ein Lernziel. Ich bin ein großer Befürworter davon, nur ein Lernziel pro Video zu haben, was die Videos fokussierter und kürzer hält. (Ich werde hier nicht die Debatte über die Videolänge führen, aber sagen wir, ich denke, kürzere Videos sind im Allgemeinen besser.)

 

Die Videobeschreibungsspalte wird mit einer benutzerorientierten Beschreibung des Videos ausgefüllt. Dies ist nicht dasselbe wie das Lernziel, obwohl es ähnlich sein kann. In der Videobeschreibung schreibe ich eine instruktive Marketingkopie – Text, der den Benutzer ermutigt, das Video anzusehen. Dieser Text erscheint oft in LMS-Systemen oder Verkaufsseiten, wo dein Kurs angeboten wird.

 

Wenn ich plane, externe Ressourcen mit dem Video einzuschließen, wie z. B. ein PDF-Infoblatt oder eine Laborübung, notiere ich das in der Spalte mit der Bezeichnung "Enthaltene Ressourcen".

 

Schließlich wird das Dateipräfix automatisch erstellt, indem der Kurspräfix aus dem Dokumentenkopf und die Videonummer verbunden werden. In einem geschäftigen Studio wie meinem, in dem wir täglich bis zu 10 Videos erstellen, ist dies ein kritisches organisatorisches Element und verhindert, dass wir Videos und andere wichtige Assets verlieren. Jede Datei, die mit einem Video verbunden ist, wird mit dem entsprechenden Dateipräfix benannt.

 

Zum Beispiel könnte eine Infografik den Namen WP_02_infographic_01.png haben, was bedeutet, dass es sich um die erste Infografik zum zweiten Video in der Serie handelt.

 

 

Schritt 3: Plane deine einzelnen Videos

 

Das ist der große Brocken und wo du die meisten deiner Zeitersparnisse realisieren wirst.

 

MarinaT_2-1714051349993.png

 

 

Schritt 4: Drehe deine Videos -  Aufnahme für Aufnahme

 

Ich drehe jedes Video nacheinander, Aufnahme für Aufnahme. Mein Produzent hat das vollständige Instruktionsvideoplanungsdokument während des Drehs geöffnet, markiert jede Aufnahme als abgeschlossen und macht alle relevanten Anmerkungen für den Editor direkt im Dokument selbst.

 

Diese Aufnahme-für-Aufnahme-Strategie hat mehrere Vorteile. Erstens haben wir aufgrund der kurzen Abschnitte weniger Kamerafehler. Tatsächlich "editieren" wir Fehler nicht heraus, sondern nehmen stattdessen kurze Abschnitte neu auf, in denen der Präsentator (oder Produzent) einen Fehler macht. Dies ist viel weniger zeitaufwendig, als wenn ein Editor versucht, einzelne Fehler während des Postproduktionsprozesses herauszuschneiden. Wir können auch Diskontinuitäten vermeiden, die zu Schnitten führen.

 

Sprünge mögen auf YouTube funktionieren, aber wir erstellen hier professionelle Inhalte!

Ich habe auch festgestellt, dass Personen, die neu vor der Kamera sind, diesen Ansatz viel weniger einschüchternd finden, da sie in jedem Abschnitt eine minimale Menge an Material durchgehen müssen. Der Produzent muss die Dinge jedoch in Bewegung halten, aber letztendlich ist das Vermeiden langer Nachdrehs und Bearbeitungen eine enorme Zeitersparnis.

Während des Prozesses benennen wir unsere Datei-Assets entsprechend dem Dokument.

 

Wir haben separate Audio- und Videodateien, daher würden wir Assets, die wir für einen Abschnitt aufnehmen, beispielsweise wie folgt benennen:

WP_01_E_AUDIO.mp3

WP_01_E_VIDEO.mp4

WP_01_E_SCREENCAST.mp4

 

 

Schritt 5: Alles in der Postproduktion zusammenfügen

 

Sobald wir alles aufgenommen haben, gehen das Dokument und alle Assets an unsere Videoeditoren, die remote arbeiten.

 

Das Videoplanungsdokument liefert dir alles, was du brauchst, um hochwertige Videos gemäß meinem Plan zusammenzustellen. Es gibt keine Frage darüber, wie irgendein Bildschirm aussehen soll, und aufgrund unserer strengen Benennungskonvention, die im Dokument definiert ist, gibt es keine verlorenen oder falsch benannten Assets, die nachverfolgt werden müssen.

 

Ich hoffe, du findest diesen Prozess und mein Videoplanungstool hilfreich. Bitte zögere nicht, es nach Belieben zu modifizieren, damit es mit deinem eigenen Studio-Workflow funktioniert!

 

Viel Glück!

 

Klicke hier, um auf den Originalbeitrag von MarkLassoff zuzugreifen.

0 ANTWORTEN 0
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Diskussionen
Hier kannst du dich zu verschiedenen Strategien austauschen und deine Erfahrungen bei Kurserstellung, Marketing und Kursmanagement posten.