Unangenehme Überraschung: Preisgestaltung

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Mat
Globetrotter:in Globetrotter:in
Globetrotter:in

Unangenehme Überraschung: Preisgestaltung

Liebe KommilitonInnen!

 

Eine unangenehme Überraschung gab es bei mir in Bezug auf die Preisgestaltung.

 

Ich habe einen neuen Kurs ›Einführung in Datenbanksysteme & SQL‹ online gebracht. Es ist ein aufwändiger, technisch hochstehender Kurs, sodass ich den Normalpreis in der Kategorie 37 (200€) festsetzen werde. Als ›Anschubhilfe‹ habe ich den Kurs auch bei den Deals angemeldet, das (erwartbare) Ergebnis war, dass er um 10€ gezeigt wurde.

Was ich nicht erwartet hatte: Dass die Aktion ablief und der Preis bei 10€ blieb. (›Aktion verlängert‹. Soll sein.) Am Ende der Verlängerung ging der Preis auf 20€. Häh?

Was ebenfalls erwartbar war: Dass der Normalpreis von 200€ nicht angezeigt wird (Deals), sondern 135€. Wie sie auf 135 kamen, weiß ich nicht, aber dass dieser als ›Normalpreis‹ angezeigte Preis nach wenigen Tagen auf 129 sank überraschte mich ebenso, wie dass zum gleichen Zeitpunkt in unterschiedlichen Browsern (Firefox, Chromium, Opera, Midori) 4 unterschiedliche Preise angezeigt wurden!

So ist keinerlei Glaubwürdigkeit aufzubauen. Ich kann auch nicht zu Firmenkunden gehen und das Seminar anbieten, denn die wären ja schön blöd, wenn sie mehr als 10€/TN bezahlten.

Aber das macht ja alles nichts: Udemy formuliert, dass man als Lektor die ›volle Kontrolle‹ über den Preis zurückgewinnen kann, indem man den Kurs aus den Rabattprogrammen heraus nimmt. Also habe ich das gemacht.

Aber jetzt kommt die Pointe: Gutscheine kann ich nur gratis erzeugen oder einen Rabatt von maximal 30% geben. Von ›voller Kontrolle‹ keine Spur!

Wie ist Eure Meinung zu diesem Thema?

 

Beste Grüße aus Wien
Matthias

2 ANTWORTEN 2
rene-buhling
Community Champion Community Champion
Community Champion

Hallo Matthias, 

 

Udemy hat ein ausgeklügeltes Marketingsystem, das darauf ausgerichtet ist, möglichst viele Verkäufe zu generieren. Dabei kommen viele Bedingungen, Techniken und Methoden zum Einsatz, die von außen, ohne Kenntnis des (geheimen) Systemaufbaus, nicht nachvollziehbar erscheinen. Dazu gehören auch Dinge wie z.B. aktueller Kontext und Surf-Verhalten, was sich z.B. in unterschiedlichen Ergebnissen in unterschiedlichen Browsern u.ä. wiederspiegelt. 

 

Ohne ins Detail zu gehen - zumal es ohnehin einfach ist, wie es ist - sehe ich es so:

 

  • Die Teilnahme am Udemy-Marketing funktioniert ausgezeichnet, aber nur für bestimmte Kursthemen und unter weiteren (mir auch nicht vollständig bekannten) Kriterien. 
  • Wenn das Udemy-Marketing für einen Kurs grundsätzlich funktioniert, scheint es mir am besten zu sein, sich weitestgehend vom Gedanken der Kostenkontrolle zu lösen und das Marketing Udemy einfach komplett zu überlassen. 
  • Will man die Preisgestaltung komplett selbst in die Hand nehmen, hat man mehr oder weniger keine andere Wahl als komplett aus dem Udemy-Marketing auszusteigen, da die Udemy-Marketingmechanismen Deine eigenen, für Dich lukrativeren Angebote immer ausstechen werden. Es ist m.E. praktisch unmöglich zeitgleich gegen Udemy-Marketing zu konkurrieren.
  • Es gibt Dozenten hier, die mit Selbstmarketing scheinbar sehr erfolgreich sind,  es erfordert allerdings einen sehr hohen Aufwand. Wenn das Udemy-Marketing überhaupt Verkäufe generiert und Du nicht viel Zeit und Arbeit in professionelles Marketing stecken willst, ist es m.E. wahrscheinlich in den meisten Fällen besser, beim Udemy-Marketing zu bleiben und die Arbeit lieber in Verbesserung und Ausbau des Contents zu stecken. 

Zu den von Dir beschriebenen konkreten Problemen kann ich nicht viel sagen, außer:

  • Der Normal-/Vollpreis sollte nicht schwanken sondern konstant bleiben. Wenn es sich ändert, ggf. mal beim instructorsupport@udemy.com nachfragen.
  • Die Möglichkeiten der Coupons wurden bei der letzten Überarbeitung des Systems tatsächlich stark eingeschränkt, was ich auch sehr bedauere. Dennoch sollte eine größere Preisspanne möglich sein. Da ich überall am Werbeprogramm teilnehme, kann ich nicht sagen, ob es in der freien Preisgestaltung anders ist, aber im Wesentlichen solltest du den Preis eigentlich relativ frei bestimmen können. Wenn auch das nicht Fall ist, ebenso ggf. konkret an den Support wenden. 
  • Bei allen Änderungen (inkl. Teilnehmen/Abmelden am Werbeprogramm) ist zu bedenken, dass Udemy Updates erfahrungsgemäß nur sehr träge umsetzt. Es kann also sein, dass Änderungen erst nach ein paar Tagen sichtbar sind.
  • Dein Datenbankkurs wird bei mir derzeit für 99€ angezeigt. Nur zur Info, keine Ahnung, ob das der Konfiguration entspricht. 🙂

Viele Grüße,
René

 

 

Mat
Globetrotter:in Globetrotter:in
Globetrotter:in

Hallo, René!

 

Danke für den Input – das meiste war mir durchaus bewusst. Nur zur Klarstellung: Ich bemängle nicht, dass Kurse um 10€ angeboten werden, sondern dass das Preisgefüge völlig unklar ist, wenn GLEICHZEITIG unterschiedliche NORMALPREISE angezeigt werden. Und, dass Udemy bei seinen Promos bis zu 95% Rabatt gibt, der Trainer aber nur 30% geben kann.

 

Aber mittlerweile habe ich herausgefunden, wie man mit dem Pricing und den Teilnahmen an den Promo-Aktionen etwas spielen kann und so auch innerhalb des Systems einigermaßen flexibel Vouchers erstellen kann.

 

LG Matthias

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Diskussionen
Hier kannst du dich zu verschiedenen Strategien austauschen und deine Erfahrungen bei Kurserstellung, Marketing und Kursmanagement posten.