"Schiss vor dem ersten Mal" ... ich brauche bitte Expertenwissen

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Kaleidoman
Level 2

"Schiss vor dem ersten Mal" ... ich brauche bitte Expertenwissen

Gehe zu Lösung

Hallo,
ich bin in den Vorbereitungen für den ersten Kurs bei Udemy, und eigentlich könnte ich bald mit den Videoaufnahmen anfangen. Mich beschäftigt allerdings eine Frage, zu der ich noch keine Antwort gefunden habe und die mich ziemlich ausbremst (Motivation sinkt gerade ein wenig).

 

Ein Setting für die Videoaufnahmen sieht vor, dass ich am Bildrand an einem Stehtisch stehe. Ich hätte somit genügend Platz, im "freien" Bereich Schlagwörter, Grafiken (oder vielleicht auch eine Powerpoint-Folie) einzublenden.

 

Set01.png

 

Nun weiß ich, dass die Aufnahmen auch "Smartphone-freundlich" sein sollen, und da ist mein Problem. Kann ich Schriften, Grafiken o.ä. so einbinden, dass sie auch auf einem Smartphone gut zu erkennen sind? Oder sollte ich nur Schlagwörter "hereinzoomen" lassen, und in den einzelnen Lektionen eine Zusammenfassung der jeweiligen Lektion einfügen, in der ich Powerpoint-Folien in voller Bildschirmgröße zeige und nur in einem kleinen Bild auftauche? Wie löst Ihr das Problem, bei NICHT-Desktopaufnahmen das Gesprochene mit einer ansprechenden Visualisierung zu verknüpfen? 

 

Ich hatte übrigens vor die Videos in 1920 x 1080 zu erstellen und Udemy um die "Freischaltung der höheren Auflösung zu bitten. 

 

Ich freue mich sehr auf Eure Tipps und Ideen.
Grüße aus dem hohen Norden.
Sönke

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN
rene-buhling
Community Champion Community Champion
Community Champion

Gehe zu Lösung

Hallo Sönke, 

das hängt ganz wesentlich vom Kursthema und Inhalt ab. Ich glaube die grundsätzliche Frage, die die Antwort liefern sollte, ist aber immer: Was ist für die Zuschauer wichtig? 

  • Warum ist es wichtig, so viel von der Person und vom Raum zu zeigen? 
  • Wenn Folie und Raum zu sehen sind, ist höchstwahrscheinlich nur eines von beidem wirklich wichtig (ich vermute die Folie), warum also (so viel) Platz mit statischen/irrelevanten/rein-dekorativen Elementen füllen? 
  • Wenn das Video hauptsächlich Vortragscharakter hat und der Text die Aussagen unterstützen soll, genügt es evtl. nur das jeweilige Schlagwort zum Zeitpunkt der inhaltlichen Relevanz zu zeigen. 
  • Warum nicht Schnitte verwenden, also Abwechseln zwischen der totalen in der der Sprecher zu sehen ist und Folien, die Vollbild gezeigt werden, während die Sprache weiter zu hören ist? 
  • Die Youtuber-Variante wäre auch noch: Folienpräsentation und nur den Sprecher ohne Hintergrund klein in einer Bildecke einzublenden. 

Die Zusammenfassung halte ich in jedem Fall für eine sehr gute Idee. 

Eine technisch höhere Bildauflösung nützt nichts, wenn die Bildkomposition schlecht ist und eine gute Komposition wiederum funktioniert auch in der Standardauflösung. 

 

Viele Grüße und viel Erfolg!

René

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

rene-buhling
Community Champion Community Champion
Community Champion

Gehe zu Lösung

Perfekt, danke für das Bild. Also einerseits denke ich dass das so von der Lesbarkeit völlig in Ordnung sein sollte. Aus dramaturgischen und/oder didaktischen Gründen würde ich zudem die Einzelteile separat/größer zeigen, wie Du es schon selbst beschrieben hast. Ich denke das wird gut, mach Dir nicht zu viel Sorgen. 🙂👍

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

11 ANTWORTEN 11
rene-buhling
Community Champion Community Champion
Community Champion

Gehe zu Lösung

Hallo Sönke, 

das hängt ganz wesentlich vom Kursthema und Inhalt ab. Ich glaube die grundsätzliche Frage, die die Antwort liefern sollte, ist aber immer: Was ist für die Zuschauer wichtig? 

  • Warum ist es wichtig, so viel von der Person und vom Raum zu zeigen? 
  • Wenn Folie und Raum zu sehen sind, ist höchstwahrscheinlich nur eines von beidem wirklich wichtig (ich vermute die Folie), warum also (so viel) Platz mit statischen/irrelevanten/rein-dekorativen Elementen füllen? 
  • Wenn das Video hauptsächlich Vortragscharakter hat und der Text die Aussagen unterstützen soll, genügt es evtl. nur das jeweilige Schlagwort zum Zeitpunkt der inhaltlichen Relevanz zu zeigen. 
  • Warum nicht Schnitte verwenden, also Abwechseln zwischen der totalen in der der Sprecher zu sehen ist und Folien, die Vollbild gezeigt werden, während die Sprache weiter zu hören ist? 
  • Die Youtuber-Variante wäre auch noch: Folienpräsentation und nur den Sprecher ohne Hintergrund klein in einer Bildecke einzublenden. 

Die Zusammenfassung halte ich in jedem Fall für eine sehr gute Idee. 

Eine technisch höhere Bildauflösung nützt nichts, wenn die Bildkomposition schlecht ist und eine gute Komposition wiederum funktioniert auch in der Standardauflösung. 

 

Viele Grüße und viel Erfolg!

René

Kaleidoman
Level 2

Gehe zu Lösung

Perfekt René,

herzlichen Dank für die hilfreichen Tipps, die mir sehr viel Zeit und Frust erspart haben! Ich hatte wirklich gedacht, dass es zu viel Unruhe vermittelt, wenn ich zu oft zwischen Folie und Sprecher wechsle. Dein Rat mit dem abwechselndem Schnitt zwischen Sprecher und Vollansicht ist daher super! Und komplexe Inhalte werde ich besser in einzelne Kapitel einer Lektionen aufteilen und in der Zusammenfassung eine Komplettansicht anbieten.

Weißt Du zufällig, wie groß die Schriftgröße in Folien sein sollte (Vollansicht), damit sie auf einem Smartphone gut leserlich sind (bei 1080-er bzw. 720-er Auflösung)?  

Viele Grüße
Sönke

rene-buhling
Community Champion Community Champion
Community Champion

Gehe zu Lösung

Das kannst Du direkt selber testen, in dem Du ein Testbild baust und dann die Ansicht deiner Software auf deinem Monitor so verkleinerst, dass es ungefähr einer Handy-Größe am Bildschirm entspricht. Kannst ja einfach mal ein Handy daneben halten, müsse so ungefähr 6,5x11cm sein. Da sieht man dann eigentlich relativ schnell, ob etwas zu klein ist. 

Kaleidoman
Level 2

Gehe zu Lösung

Da legst Du aber jetzt den „Technikfinger“ in eine „Anfängerwunde“ … Trotz einiger konsumierter Kurse zur Kurserstellung, Videoproduktion etc. bin ich immer noch verunsichert bzgl. der Aufnahmeauflösung (720 oder 1080) und dem Verhältnis zur Größe der angezeigten Fläche auf einem Monitor, Tablet oder Smartphone (-gerade auch im Hinblick auf Grafiken und Folien).

 

Viele meiner geplanten Kurse basieren auf einem Modell, dass ich in der Form eines Dreieckes auf einer Powerpointfolie darstelle und erläutern möchte. Drei Faktoren, die die Spitzen des Dreieckes symbolisieren, habe ich mit Text und Pfeilen versehen, da sie aufeinander Einfluss nehmen.

 

Bei der Umsetzung Deines Vorschlages komme ich zu dem Schluss, dass diese Grafik auf einem Smartphone nicht gut zu erkennen bzw. die Schrift kaum zu lesen ist. Eine Erklärung des Modells ohne visuelle Unterstützung könnte die Teilnehmer/innen überfordern. Um den wechselseitigen Einfluss der drei Faktoren darstellen zu können benötige ich aber Darstellung mit einem Dreieck.

 

Ich habe mit Deiner Empfehlung des Szenenschnittes (Einblendung von Schlagwörtern) gearbeitet und eine gute Lösung gefunden. Trotzdem sollte es aber auch die Möglichkeit einer Gesamtansicht des Modells geben. Muss ich in diesem Fall die Smartphonenutzer enttäuschen und die Darstellung des Kurses auf einem Desktopgerät präferieren? Ich würde natürlich auf die Kursmaterialien hinweisen.

 

Oder gibt es eine andere Lösung? Theoretisch müssten doch viele Dozenten beim Folieneinsatz für Smartphones dieses Problem haben.

 

Herzlichen Gruß
Sönke

rene-buhling
Community Champion Community Champion
Community Champion

Gehe zu Lösung

Also ein Vorschlag: poste doch mal das konkrete fragliche Bild, dann wissen wir worum es konkret geht. 😁

 

Ansonsten weiß ich nicht, wie viel Anteil der Zuschauer überhaupt Mobilgeräte nutzen ( @MarinaT hast Du evtl. eine Zahl dazu?) .

 

Könnte auch themenabhängig sein. Ich hatte immer den Eindruck, dass die Leute zumindest in meinen Technikkursen eher im Browser schauen. Tatsächlich hab ich auch noch nie besonders viel für Mobile optimiert, sondern eher für den auch recht kleinen Videoplayer im Browser. In allen Kursen verwende ich ausschließlich 720p, weil ich glaube dass die Lesbarkeit auch bei Bildschirmaufzeichnungen sehr wichtig ist. Heutige Standard-Screens sind viel zu hoch aufgelöst, da sieht man im  verkleinerten Video kaum etwas. Das bringt m.E. nichts und einen lesbaren Bildausschnitt finde ich immer besser als ein unleserliches Vollbild. Und selbst bei 720p verwende ich manchmal noch Zooms, um bestimmte Bereiche deutlicher zu zeigen. 

Kaleidoman
Level 2

Gehe zu Lösung

Warum einfach, wenn es auch mit vielen Worten geht!? ... Du hast Recht, die Vorstellung der Grafik wäre einfacher gewesen. Und hier ist sie (zumindest mit den wichtigsten Informationen): 

 

SNAG-1122.png

 

 

Ich denke, ich könnte die Schlagworte zu den drei Themenfeldern  (Ich - VG/MA/Kunde - Thema) während der Erklärung nacheinander einblenden und unter die jeweilige Überschrift schweben lassen. Wurde ein Themenfeld erklärt, würde ich einen Szenenschnitt zur Folie einfügen, damit die Gesamtentwicklung des Schaubildes nachvollziehbar ist. Am Ende der Erklärungen würde ich in der Desktopansicht bleiben und die Wechselwirkung der Themenfelder per Pfeilanimation darstellen. Hast Du vielleicht noch einen anderen Tipp?

 

Leider bietest Du in Deinen Videos eine Expertise, die ich in meinem Alltag nicht nutzen kann. Aber ich habe mir Deine Videos in den Kursvorschauen angeguckt. Das Einblenden der Schlagwörter bzw. die Darstellung des Desktops ist super!! Auch die Lesbarkeit der Texte ist einwandfrei (Bsp. "Kreativität & Ideenfindung für Spiele-Entwickler", Kapitel "Gedanken systematisch organisieren"). Selbst auf dem Handy konnte ich Deine Ausführungen bei der Vorstellung von MindMeister gut nachvollziehen.

 

So langsam sinkt meine Panik vor der Umsetzung - auch wenn Du die "Messlatte" für Videoqualität ganz schön hoch gehängt hast! Und vielen Dank für den Hinweis, dass Du beim Videodreh nicht allzu große Rücksicht auf Smartphone-User nimmst.


Gruß
Sönke

rene-buhling
Community Champion Community Champion
Community Champion

Gehe zu Lösung

Perfekt, danke für das Bild. Also einerseits denke ich dass das so von der Lesbarkeit völlig in Ordnung sein sollte. Aus dramaturgischen und/oder didaktischen Gründen würde ich zudem die Einzelteile separat/größer zeigen, wie Du es schon selbst beschrieben hast. Ich denke das wird gut, mach Dir nicht zu viel Sorgen. 🙂👍

Kaleidoman
Level 2

Gehe zu Lösung

Vielen Dank für den Zuspruch - Du hast Dich wacker geschlagen. Ich werde mein "Experten-Stalking" zu diesem Thema beenden und mich am Wochenende an die Umsetzung machen. Und das mit dem guten Gefühl, dass ich einiges von Dir lernen durfte. Großartig ... DANKE! 

MarinaT
Community Moderator
Community Moderator

Gehe zu Lösung

Hallo Rene!

 

entschuldige bitte, dass die Rückmeldung etwas länger gedauert hat!

Ich habe mich mit dem Fachbereich ausgetauscht und es nutzen derzeit ungefähr 13% aller User unsere Mobile App (iOS und Android)! 

 

Viele Grüße

Marina 

MarinaT
Community Moderator
Community Moderator

Gehe zu Lösung

Hallo Sönke, 

 

Herzlich Willkommen bei uns in der Community!😊
Super, dass dir von @rene-buhling bereits weiter geholfen werden konnte (Vielen Dank dafür, René!).

 

Wir wünschen dir ganz viel Spaß und Erfolg beim Unterrichten!

 

ps. Solltest du weitere Unterstützung benötigen, schaue gerne wieder bei uns in der Community vorbei!

 

Viele Grüße

Marina

Kaleidoman
Level 2

Gehe zu Lösung

Hallo Martina,

herzlichen Dank für die schnelle Reaktion! Ja, der @rene-buhling war wirklich flott, und ich habe dank seiner Tipps die Szenen zum Skript überarbeitet.

 

Nun war das mein erstes Anliegen in der Community. Wenn die freundlichen Reaktionen und Tipps hier der Standard sind, dann werde ich Dein Angebot, die Community bei weiteren Fragen ruhig in Anspruch zu nehmen, gerne nutzen. Es stecken einfach viel Herzblut und Vorfreude in der Erstellung eines Kurses. Und es ist toll, wenn es dann noch Unterstützung von erfahrenen Dozentinnen/Dozenten gibt. 

In dem Sinne: bis bald!
Sönke

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Diskussionen
Hier kannst du dich zu verschiedenen Strategien austauschen und deine Erfahrungen bei Kurserstellung, Marketing und Kursmanagement posten.
Autoren, für die die meisten Likes vergeben wurden